Frauenberufe - Männerberufe. Ursachen und Wirkungen der beruflichen Segregation in Österreich und Wien

Leitner, Andrea and Dibiasi, Anna (2015) Frauenberufe - Männerberufe. Ursachen und Wirkungen der beruflichen Segregation in Österreich und Wien. In: MA57 Frauenabteilung der Stadt Wien, (ed.) Trotz Arbeit arm. Frauen und Segregation am Arbeitsmarkt. Frauen.Wissen.Wien (2). Wien: MA57 - Frauenabteilung der Stadt Wien., pp. 41-99.

[img]
Preview
Text
Frauenberufe - Männerberufe 2015.pdf

Download (814kB) | Preview

Abstract or Table of Contents

Die Existenz von Frauen- und Männerberufen, die geschlechtsspezifische Segregation am Arbeitsmarkt stellt ein äußerst Phänomen dar, das sowohl durch das unterschiedliche Bildungsverhalten von Frauen und Männern wie auch durch die vergeschlechtlichten Arbeitsteilungsmuster zwischen Erwerbsarbeit und Reproduktionsarbeit bestimmt wird.
Der Beitrag zeigt die geschlechtshierarchischen Muster der Arbeitsmarktsegregation anhand von empirischen Daten für Österreich und Wien. Aufbauend auf Befunden zur Segregation in den 1990er Jahren (Leitner 2001) wird untersucht, inwieweit sich die berufliche Segregation über die Zeit verändert hat, welche Faktoren das Ausmaß der Segregation beeinflussen und inwieweit sich Segregation auf berufliche Positionen und Einkommen auswirkt. Der Vergleich zwischen Wien und Gesamtösterreich verweist nicht nur auf die spezifische Situation der Bundeshauptstadt, sondern gibt auch Raum für die Frage, inwieweit zusätzliche Qualifizierung zur Verringerung von Segregation beitragen kann.

Item Type: Book Contribution
Funders: MA57 Frauenabteilung der Stadt Wien
Research Units: Higher Education Research
in_Equality and Education
Status: Published
Related URLs:
Date Deposited: 25 Oct 2017 08:43
Last Modified: 25 Oct 2017 12:30
URI: https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/3820

Actions (login required)

View Item View Item