Von der Chancengleichheit zur Ausgrenzung: ein sozialer Fortschritt durch Bildung?: Eine theoretische und empirische Aufarbeitung

Steiner, Mario (2019) Von der Chancengleichheit zur Ausgrenzung: ein sozialer Fortschritt durch Bildung?: Eine theoretische und empirische Aufarbeitung. Internationale Hochschulschriften (667). Münster: Waxmann. 266 p.

Full text not available from this repository.

Abstract or Table of Contents

Bildung steht im Kontext widersprüchlicher Entwicklungen. Auf der einen Seite kann seit Jahrzehnten eine enorme Bildungsexpansion beobachtet werden, während auf der anderen Seite die Bildungsarmut und die zunehmende soziale Ausgrenzung davon Betroffener an Bedeutung gewinnt. In diesem widersprüchlichen Kontext steht die Forschungsfrage, ob aus einer holistischen Perspektive betrachtet, im Zusammenhang mit Bildung und ihrer Entwicklung über die Zeit, von einem sozialen Fortschritt gesprochen werden kann oder nicht. Die Analyse von 20 Indikatoren für 29 europäische Staaten, womit die Chancengerechtigkeit im Bildungssystem an sich als auch die Wirkung von Bildung in der Gesellschaft untersucht werden, offenbart dabei keine uneingeschränkte Erfolgsgeschichte. Vielmehr deuten die Ergebnisse beispielsweise für Österreich auf hohe soziale Ungleichheiten hin, die zum Teil sogar noch weiter zunehmen. Jahrzehnte der Bildungsexpansion sind daher nicht gleichbedeutend mit Jahrzehnten des sozialen Fortschritts.

Item Type: Monograph
Research Units: in_Equality and Education
Status: Published
Related URLs:
Date Deposited: 18 Oct 2019 08:31
Last Modified: 18 Oct 2019 08:31
ISBN: 978-3-8309-4055-5
URI: https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/5184

Actions (login required)

View Item View Item