Polarisierung in Österreich während der COVID-19-Pandemie: Wie kann Solidarität gestärkt werden?

Gangl, KatharinaORCID: https://orcid.org/0000-0001-6009-3358; Juen, Barbara; Kirchler, ErichORCID: https://orcid.org/0000-0003-4731-1650; Koenig, ThomasORCID: https://orcid.org/0000-0003-4337-5163; Kritzinger, Sylvia; Korunka, Christian; Prinz, Wolfgang; Schmidt, Andrea; Schober, Barbara; Stagl, Sigrid; Stamm, Tanja and Wagner, Markus (2022) Polarisierung in Österreich während der COVID-19-Pandemie: Wie kann Solidarität gestärkt werden? Covid 19 Future Operations Expert Opinions

[img]
Preview
Text
gangl-et-al-2022-polarisierung-oesterreich-covid-19-pandemie-solidaritaet-gestaerkt-werden.pdf

Download (696kB) | Preview

Abstract

Die privaten, sozialen und wirtschaftlichen Realitäten vieler Menschen haben sich im Verlauf der Covid-19 Pandemie weiter auseinanderentwickelt. Unterschiedliche Gruppen in der Gesellschaft haben die Pandemie und ihre Bewältigung jeweils anders wahrgenommen und die Meinungen der anderen Gruppen abgewertet. Spannungen zwischen Personen mit unterschiedlichen Meinungen und Haltungen nehmen zu, sei es innerhalb von Familien, dem Freundeskreis, in der Arbeitswelt, oder auf gesellschaftlicher und politischer Ebene. Zahlreiche internationale empirische Studien bestätigen diese Beobachtungen.

Item Type: Discussion/ Working Paper (Unspecified)
Research Units: Current Research Groups > Behavioral Economics
Current Research Groups > IHS general publications
Date Deposited: 05 Jul 2022 07:07
Last Modified: 20 Feb 2023 09:32
URI: https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/6216

Actions (login required)

View Item View Item