Radfahren in Österreich fördern. Verhaltensökonomische Maßnahmen für die Initiative "Österreich radelt"

Gangl, KatharinaORCID: https://orcid.org/0000-0001-6009-3358; Spitzer, FlorianORCID: https://orcid.org/0000-0002-7915-3266 and Walter, AnnaORCID: https://orcid.org/0000-0003-0543-6092 (2021) Radfahren in Österreich fördern. Verhaltensökonomische Maßnahmen für die Initiative "Österreich radelt". [Research Report] 35 p.

[img]
Preview
Text
ihs-report-2021-gangl-spitzer-walter-radfahren-oesterreich-verhaltensoekonomische-massnahmen.pdf - Published Version

Download (1MB) | Preview

Abstract or Table of Contents

Ziel dieses Projektberichts ist die Entwicklung von evidenz-basierten und verhaltensökonomisch fundierten Maßnahmen zur Förderung des Radfahrens in Österreich. Konkret soll dieses Ziel dadurch erreicht werden, dass mehr Menschen bei der Initiative Österreich radelt mitmachen. Auf Basis einer Literatur- und Best-Practice-Recherche werden wichtige Determinanten für das Radfahren allgemein, wie Infrastruktur, Sicherheit, Bewusstsein, Werte, Informationen, soziale Normen und Kontrollüberzeugung und für die Teilnahme an Österreich radelt im Speziellen, wie Gemeinschaftssinn und Wettbewerbspräferenzen identifiziert. Die Relevanz der einzelnen Determinanten wurde anhand einer Umfragestudie im Dezember 2020 mit einer repräsentativen Stichprobe (N=1.512) sowie mit einer Stichprobe an Österreich-radelt-Teilnehmer*innen (N=2.738) beurteilt. Auf Basis der relevanten Determinanten wurden erste Maßnahmenideen in Interviews mit sieben Expert*innen auf ihre Umsetzbarkeit hin diskutiert. Bei einem Workshop im Februar 2021 mit Österreich-radelt-Vertreter*innen aus ganz Österreich wurden schließlich erste Maßnahmen für sieben Zielgruppen vorgestellt und diskutiert. Im Anschluss an eine Managementsitzung wurde der Fokus der Maßnahmenentwicklung auf zwei Zielgruppen gelegt: Multiplikator*innen in Betrieben und Personen, die potenziell bei Österreich radelt mitmachen würden. In diesem Bericht wird ein Überblick über die Umfragestudien und die Expert*innen-Interviews gegeben, bevor Maßnahmen für die beiden Zielgruppen detailliert auf Basis der verhaltenswissenschaftlichen Literatur vorgestellt werden. Der Bericht endet mit Vorschlägen für eine wissenschaftliche Wirkungsüberprüfung, um einerseits die Gesundheitswirkung von Österreich radelt zu bestimmen und andererseits den Effekt der ausgearbeiteten Maßnahmen abzuschätzen.

Item Type: Research Report
Keywords: Verhaltensökonomie, Theory of Planned Behaviour, aktive Mobilität, Apps
Funders: Österreichische Energieagentur / Austrian Energy Agency
Research Units: Behavioral Economics
Status: Published
Date Deposited: 04 May 2021 12:04
Last Modified: 04 May 2021 12:04
URI: https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/5828

Actions (login required)

View Item View Item