Abschätzung der wirtschaftlichen Folgen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) - 28. April 2020

Czypionka, ThomasORCID: https://orcid.org/0000-0002-3381-1075; Schnabl, Alexander; Lappöhn, Sarah; Plank, Kerstin; Reiss, MiriamORCID: https://orcid.org/0000-0002-7009-7341; Weyerstrass, KlausORCID: https://orcid.org/0000-0002-5659-8991; Wimmer, Lorenz and Zenz, Hannes (April 2020) Abschätzung der wirtschaftlichen Folgen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) - 28. April 2020. IHS Policy Brief 11, 25 p.

[img]
Preview
Text
ihs-policy-brief-2020-czypionka-schnabl-et-al-wirtschaftliche-folgen-coronavirus-update-2020-04-28.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons Attribution.

Download (529kB) | Preview
[img] Text (not available to the public)
ihs-policy-brief-2020-czypionka-schnabl-et-al-wirtschaftliche-folgen-coronavirus-update-2020-04-28.docx - Other
Restricted to Repository staff only

Download (223kB)

Abstract or Table of Contents

Wir präsentieren im vorliegenden Policy Brief eine Abschätzung der Auswirkungen der getroffenen Maßnahmen seit Beginn der Krise. Gegenüber dem letzten Policy Brief vom 21. April wird nun das Szenario angepasst, entsprechend dem Wissensstand vom 28.04.2020. Zusätzlich zu den Effekten für Österreich insgesamt werden auch wieder die Effekte auf Ebene der einzelnen Bundesländer und der einzelnen Wirtschaftssektoren abgeschätzt.
Wir kommen zu dem Ergebnis, dass der Effekt auf das Bruttoinlandsprodukt für Österreich im Jahr 2020 aufgrund des neuartigen Coronavirus und der damit zusammenhängenden Maßnahmen nach aktuellem Informationsstand in Summe etwa EUR 33,8 Mrd. (Wertschöpfung EUR 30,2 Mrd.) betragen wird (8,51% der österreichischen Wirtschaftsleistung), verursacht durch den Teil-„Shutdown“, aber auch durch die internationalen Auswirkungen und folglich durch die wirtschaftlichen Verflechtungen mit dem Ausland. Der Verlust von Steuer- und Abgabeneinnahmen lässt sich mit rund EUR 10,9 Mrd. beziffern. Darin sind die Kosten für die gesetzten Maßnahmen (wie z.B. die bereitgestellten Mittel für die Kurzarbeit, aber auch andere) und die zusätzlichen Ausgaben für Spitäler etc. jedoch nicht enthalten. Die Ergebnisse haben sich damit im Vergleich zur letzten Woche nur leicht verändert.

Item Type: IHS Policy Brief
Keywords: Coronavirus, SARS-Cov-2, COVID-19, Pandemie, wirtschaftliche Auswirkungen, Österreich
Research Units: IHS general publications
Status: Published
Date Deposited: 01 May 2020 06:41
Last Modified: 01 May 2020 06:41
URI: https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/5309

Actions (login required)

View Item View Item