Mittelfristige Prognose der österreichischen Wirtschaft 2016 – 2020: Schwieriges internationales Umfeld bremst Konjunkturaufschwung in Österreich

Fortin, Ines ORCID: https://orcid.org/0000-0003-4517-455X; Grozea-Helmenstein, Daniela; Hlouskova, Jaroslava; Hofer, Helmut; Koch, Sebastian P. ORCID: https://orcid.org/0000-0002-3946-7551; Kunst, Robert M. ORCID: https://orcid.org/0000-0001-6831-2471; Loretz, Simon; Reiter, Michael; Skriner, Edith and Weyerstrass, Klaus ORCID: https://orcid.org/0000-0002-5659-8991 (July 2016) Mittelfristige Prognose der österreichischen Wirtschaft 2016 – 2020: Schwieriges internationales Umfeld bremst Konjunkturaufschwung in Österreich. Wirtschaftsprognose / Economic Forecast 93, 45 p.

[img]
Preview
Text
93-Juli_mittelfr-Prognose2016.pdf - Published Version

Download (616kB) | Preview
[img]
Preview
Other (Pressetext mittelfristige Prognose Juli 2016)
Presseinfo_mittelfrPrognose_Juli2016.pdf

Download (142kB) | Preview
[img] Text (Supplemental Material)
Presseinfo_mittelfrPrognose_Juli2016.docx
Restricted to Repository staff only

Download (89kB)

Abstract or Table of Contents

Vor dem Hintergrund einer wenig dynamischen Weltwirtschaft erwartet das Institut ein verhaltenes Wachstum der österreichischen Wirtschaft. Im Zeitraum 2016 bis 2020 dürfte das BIP in Österreich somit um durchschnittlich 1.4 % zulegen, nach 1.1 % in den vergangen fünf Jahren. Während von der Außenwirtschaft nur geringe Wachstumsimpulse ausgehen, zieht die Binnen-nachfrage merklich an. Die Arbeitsmarktlage bleibt äußerst angespannt. Zwar dürfte das Beschäftigungswachstum kräftig ausfallen, der Zuwachs reicht jedoch nicht aus, um den Anstieg des Arbeitskräfteangebots vollständig zu absorbieren. Mit 9 ¾ % am Ende des Prognosezeitraums bleibt die Arbeitslosenquote gemäß nationaler Definition auf einem sehr hohen Niveau. Das Ziel eines annähernd ausgeglichenen öffentlichen Haushalts wird voraussichtlich erst gegen Ende des Prognosezeitraums erreicht. Notwendig sind weitere Reformschritte im öffentlichen Sektor zur Stärkung des Wachstumspotenzials der österreichischen Wirtschaft.

Item Type: IHS Series
Research Units: Macroeconomics and Economic Policy
Status: Published
Date Deposited: 21 Jul 2016 08:00
Last Modified: 03 Jul 2019 12:22
URI: https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/4025

Actions (login required)

View Item View Item