Der Brexit, die Verhandlungen und die Folgen für Österreich

Kocher, Martin and Weyerstrass, Klaus (2017) Der Brexit, die Verhandlungen und die Folgen für Österreich. Österreichische Gesellschaft für Europapolitik, OEGfe Policy Brief Vol. 2017 No. 10.

Full text not available from this repository.

Abstract or Table of Contents

Wir diskutieren einerseits die strategischen Aspekte der Brexit-Verhandlungen zwischen den EU-27 und dem Vereinigten Königreich, unter besonderer Berücksichtigung der österreichischen Perspektive. Andererseits analysieren wir die ökonomischen Folgen des Brexit für die österreichische Wirtschaft. Aus Sicht der Verhandlungstheorie scheinen die EU-27 in der besseren Ausgangslage, aber die Vieldimensionalität und Komplexität der Verhandlungen machen eine Prognose schwierig. Im Beitrag werden jene strategischen Elemente aufgezählt und näher betrachtet, die die Verhandlungen vor allem prägen werden. Österreich wird – in praktisch allen Szenarien des Brexit – wirtschaftlich nicht allzu stark unter dem Brexit leiden. Im Jahr 2015 gingen lediglich 3,2% der nominellen österreichischen Warenexporte in das Vereinigte Königreich, der Importanteil betrug 1,8%. Einzelne Branchen – z.B. die Autozulieferer – könnten allerdings im Falle eines harten Brexit indirekt über Deutschland oder andere internationale Wertschöpfungsketten negativ betroffen sein. Möglicherweise wichtiger als die wirtschaftlichen Folgen scheinen jedoch politische Folgen, die noch schwer abzuschätzen sind.

Item Type: Discussion/ Working Paper (Unspecified)
Additional Information: ISSN 2305-2635
Keywords: Brexit, Vereinigtes Königreich, Österreich, EU, Außenhandel
Research Groups: Macroeconomics and Public Finance
Status: Published
Date Deposited: 02 May 2017 08:28
Last Modified: 02 May 2017 08:28
URI: http://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/4267

Actions (login required)

View Item View Item