Europäischer Dienstleistungsverkehr: Vertretung von Kunden durch Versicherungsvermittler

Hanreich, Hanspeter (2016) Europäischer Dienstleistungsverkehr: Vertretung von Kunden durch Versicherungsvermittler. Österreichisches Recht der Wirtschaft (RdW), 2016 (8), pp. 523-528.

Full text not available from this repository.

Abstract or Table of Contents

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob im Rahmen des freien, europäischen Dienstleistungsverkehrs, alle Arten von Versicherungsvermittlern ihre Kunden gegenüber anderen Rechtspersonen vertreten dürfen. Das Ergebnis ist: Soferne die Vorgaben der Richtlinie Versicherungsvermittlung (vor allem die Antrittsvoraussetzungen und die Kundenschutzbestimmungen) eingehalten werden, sind bestimmte Vertretungshandlungen zulässig. Eine differenzierende Behandlung von verschiedenen Vermittlerberufen, die von Mitgliedstaaten durch nationale Vorschriften geschaffen werden, ist auch in Bezug auf zulässige Vertretungshandlungen nicht zulässig.

Item Type: Article in Academic Journal
Keywords: Dienstleistung, Dienstleistungsfreiheit, Dienstleistungswettbewerb, Richtlinie, Versicherung, Versicherungsvermittlung, Versicherungsmakler, Versicherungsagent, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltsordnung, RAO, Gewerbeordnung, GewO, Gewerbeumfang, Stellvertretung, Auftrag, ABGB
Research Groups: Security, Inclusion and Social Dialogue
Status: Published
Related URLs:
Date Deposited: 07 Dec 2016 12:40
Last Modified: 25 Jan 2017 11:23
URI: http://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/4123

Actions (login required)

View Item View Item