Lebensführung revisited. Zur Aktualisierung eines Konzepts im Kontext der sozial-ökologischen Transformationsforschung

Littig, Beate (November 2016) Lebensführung revisited. Zur Aktualisierung eines Konzepts im Kontext der sozial-ökologischen Transformationsforschung. IHS Sociological Series 116, 30 p.

[img]
Preview
Text
rs116.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons Attribution.

Download (291kB) | Preview

Abstract or Table of Contents

In den Diskussionen um eine sozial-ökologische Transformation hin zu einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft spielen die Konzepte der Lebensweise und der Lebensstile eine relativ prominente Rolle. Das ursprünglich auf Max Weber zurückgehende Konzept der Lebensführung hingegen kaum. Bereits bei Weber stellte die (methodische) Lebensführung eine Vermittlungsebene zwischen sozio-kulturellen und sozialstrukturellen Entwicklungen und der Lebensorganisation von Individuen dar. Dieser Vermittlungsansatz wurde inzwischen im Konzept der "alltäglichen Lebensführung" weitergeführt. Mit wenigen Ausnahmen ist das Lebensführungskonzept in der sozial-ökologischen Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung wenig rezipiert worden. Umgekehrt spielen Nachhaltigkeitsüberlegungen in der Erforschung der alltäglichen Lebensführung keine Rolle. Ausgehend von diesen Beobachtungen geht es in dem Paper darum, das Konzept der alltäglichen Lebensführung in seinen Grundzügen und empirischen Befunden darzustellen und kritisch zu reflektieren. Dazu wird vor allem eine praxistheoretische Perspektive eingenommen. Abschließend geht es darum auszuloten, was ein praxistheoretisch-orientiertes Lebensführungskonzept für die Analyse der Bedingungen und Möglichkeiten einer sozial-ökologischen Transformation beitragen kann.

In the discussion of a social-ecological transformation the concepts of the way of life and lifestyle play a prominent role. By contrast, the concept of life conduct, which origins can be traced back to Max Weber, is comparatively sparsely used in socio-ecological transformation research. Already in the works of Weber life conduct mediated between socio-cultural as well as socio-structural developments and the organization of life of individuals. This approach was carried on within the concept of the conduct of everyday life. Socio-ecological considerations usually do not matter in the research referring on this approach. Based on these observations the paper presents the main characteristics and empirical findings from the research on the conduct of everyday life. The approach will be critically examined from a practice theoretical perspective. Finally the analytical potential of a practice-oriented concept of the conduct of everyday life will be discussed with regard to a socio-ecological transformation.

Item Type: IHS Series
Keywords: Lebensführung, Alltag, Lebensweise, Lebensstil, sozial-ökologische Transformation, Praxistheorien, soziale Praktiken, Nachhaltigkeit, Conduct of life, way of life, life-style, socio-ecological transformation, practice theories, social practices, sustainability
Research Groups: Socio-ecological Transformation Research
Status: Published
Date Deposited: 23 Nov 2016 08:46
Last Modified: 27 Sep 2017 00:30
URI: http://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/4114

Actions (login required)

View Item View Item