Reformen stärken den Euroraum

Weyerstrass, Klaus (April 2014) Reformen stärken den Euroraum. IHS Policy Brief 5, 14 p.

[img]
Preview
Text
Policy_Brief_5_Reformen_staerken_im_Euroraum.pdf

Download (780kB) | Preview

Abstract or Table of Contents

Dieser Policy Brief analysiert die Ursachen der Krise im Euroraum und stellt die bisher erzielten Anpassungsfortschritte in den Mitgliedstaaten sowie die institutionellen Reformen vor. Trotz der erzielten Fortschritte ist die Überwindung der Eurokrise weiterhin mit erheblichen Risiken verbunden. Die Mitgliedsländer haben noch einen weiten Weg vor sich, die private und öffentliche Überschuldung auf ein nachhaltig tragbares Niveau zurückzuführen, die volle Wettbewerbsfähigkeit wiederzuerlangen und das Wachstumspotenzial zu stärken. Mit den eingeleiteten Strukturreformen in den Mitgliedsländern und den institutionellen Reformen im Euroraum steigt aber die Wahrscheinlichkeit, dass die Krise überwun-den wird und sich in Zukunft nicht wiederholt. Mit wichtigen neuen Institutionen der wirtschaftspolitischen Überwachung und Koordination sowie insbesondere mit der Bankenunion sind Leitplanken errichtet worden, damit die Wirtschaftspolitik einzelner Länder nicht Schäden in anderen Mitgliedsländern verursacht. Mit den Anpassungen und Reformen dürfte die wirtschaftliche Entwicklung in Europa nachhaltig gefördert werden.

Item Type: IHS Series
Status: Published
Date Deposited: 09 Apr 2015 08:36
Last Modified: 01 Apr 2016 14:18
URI: http://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/3196

Actions (login required)

View Item View Item