zur denkpsychologischen interpretation faktorenanalytisch gewonnener intelligenzfaktoren

Werner, Ulrich (July 1968) zur denkpsychologischen interpretation faktorenanalytisch gewonnener intelligenzfaktoren. Forschungsberichte / Research Memoranda 20

[img]
Preview
Text
fo20.pdf

Download (3MB) | Preview

Abstract or Table of Contents

zusammenfassung (vorwort; gekuerzt): in dieser arbeit wird versucht, theoretische modelle zu entwickeln und empirisch pruefbare hypothesen zu formulieren, um auf grund der faktorenstruktur eines intelligenztests den ganzen denkprozess sowohl denkpsychologisch als auch cerebral-physiologisch zu charakterisieren, der in der loesung des tests resultierte. in diesem versuch ist die ueberaus problematische voraussetzung enthalten, dass faktorenanalytische ergebnisse der intelligenzforschung ueberhaupt zur klaerung der probleme der denkpsychologie etwas beitragen koennen. in meiner arbeit "faktorenanalyse von intelligenztests unter beruecksichtigung des individuellen loesungsweges" (phil.diss. wien) habe ich versucht, diese voraussetzung experimentell zu untermauern, indem ich die aus der selbstbeobachtung beim erlebten denkablauf gewonnenen daten gemeinsam mit den objektiven leistungsskores statistisch (faktorenanalytisch) verarbeitete.;

Item Type: IHS Series
Status: Published
Date Deposited: 26 Sep 2014 10:34
Last Modified: 01 Apr 2016 14:06
URI: http://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/20

Actions (login required)

View Item View Item