oekonometrische analyse des oesterreichischen aussenhandels: ein drei-regionen welthandelsmodell

Munduch, Gerhard (May 1977) oekonometrische analyse des oesterreichischen aussenhandels: ein drei-regionen welthandelsmodell. Forschungsberichte / Research Memoranda 118

[img]
Preview
Text
fo118.pdf

Download (6MB) | Preview

Abstract or Table of Contents

zusammenfassung (einleitung): die modellierung des welthandels, die empirische analyse der interaktion nationaler oekonomien ist das leitthema der vorliegenden arbeit. basierend auf dem "marktanteilskonzept", das speziell im rahmen des internationalen projekts link erarbeitet wurde, werden alternative theoretische ansaetze diskutiert und schliesslich ein hochaggregiertes welthandelsmodell dargestellt. besonderes augenmerk wurde weniger auf die exakte darstellung von welthandelsaktivitaeten gelegt, sondern vielmehr auf die frage, inwieweit ein welthandelsmodell mit hohem aggregationsniveau zur analyse des aussenhandels eines einzelnen (kleinen) staates beitragen kann. im speziellen wurde der erklaerungsrahmen des modells in hinblick auf denaussenhandel oesterreichs konzipiert. die verwendung des marktanteilskonzepts erlaubt es, nicht nur exporte und importe oesterreichs, sondern auch marktanteile an den importen einzelner regionen zu behandeln. einen wichtigen beitrag zur beurteilung des modells liefern simulationsergebnisse aus ex post und ex ante simulationen. es zeigt sich, dass das modell im verhaeltnis zu seinem abstraktionsniveau zufriedenstellende prognosewerte generiert. schliesslich sei noch auf das technische problem der datenaufbereitung verwiesen, dem ein teil des anhanges gewidmet ist.;

Item Type: IHS Series
Status: Published
Date Deposited: 26 Sep 2014 10:34
Last Modified: 01 Apr 2016 14:07
URI: http://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/118

Actions (login required)

View Item View Item